#Herzensverein

Suche
Close this search box.

#herzensverein

Erste knapp an Platz 1 vorbei

Im Spitzenspiel der Bezirksliga lieferten die Aubinger gegen Wolfratshausen über weite Strecken eine sehr reife Leistung ab, belohnten sich dann aber nicht. So sprang am Ende ein 1:1 heraus, das für den angepeilten Sprung an die Tabellenspitze zwar nicht ausreicht, die Aubinger aber auf Schlagdistanz zur Spitze hält. Der SVA war von Beginn an hellwach, hatte allerdings zunächst Glück, dass Keeper Ali Boraze mit einer Glanztat einen Rückstand vermeiden konnte. Im Anschluss kamen die Aubinger dann immer besser ins Spiel, gewannen vor allen Dingen im Mittelfeld die wichtigen Zweikämpfe. Die 1:0-Führung durch Savvas nach schöner Koch-Vorabreit war absolut verdient. Auch in der Folgezeit und vor allen Dingen auch in der zweiten Halbzeit dominierte Aubing die Partie klar. Allein das Toreschießen wurde versäumt. Gelegenheiten boten sich einige, darunter ein Lattenkracher von Haderecker. 15 Minuten vor dem Spielende musste Wolfratshausen eine Zeitstrafe hinnehmen. Merkwürdigerweise kippte anschließend das Spiel. Die Aubinger wollten diesen Vorteil offensichtlich unbedingt nutzen, um das zweite Tor zu erzielen, agierten dabei aber zu hektisch. Nach einer Ecke kam der Tabellenführer dann zum glücklichen Ausgleich. In der wilden Schlussphase verlor der SVA Savvas und Heigl durch Hinausstellungen und hätte das Spiel beinahe noch komplett aus der Hand geben müssen. Es blieb aber bei der Punkteteilung. Die zweite Mannschaft konnte ihr Punktspiel unterdessen gewinnen. Bei 4:1 über Sentilo Blumenau gelangen Nicolas Espich drei Treffer. Immer weiter, SVA!

#letzte spielberichte

SVA APP DOWNLOADEN!