#Herzensverein

Suche
Close this search box.

#herzensverein

Senioren A: Monsun, der Fast-Dreier und das SBKS

[fusion_builder_container type=“flex“ hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_color=““ video_preview_image=““ border_color=““ border_style=“solid“ padding_top=““ padding_bottom=““ padding_left=““ padding_right=““][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ center_content=“no“ last=“true“ min_height=““ hover_type=“none“ link=““ border_sizes_top=““ border_sizes_bottom=““ border_sizes_left=““ border_sizes_right=““ first=“true“][fusion_text]

Knapp an 3 Punkte vorbeigeschlittert

Am vergangenen Freitag war die Aubinger Seniorengarde zu Gast beim SV Untermenzing.
Die frühlingshaften 10 Grad und Monsunregen schreckten wohl die meisten Zuschauer ab und so begann das Spiel vor überschaubarer Kulisse.
Nach einer sehr knappen taktischen Ansprache von Coach Schorsch „ois is gsogt“ Büttner und dem fragenden Blick von Chris „geh ma jetzt drauf oder ned“ Bernhard begann das Spiel recht rasant.
Nach zehn Minuten hätten die Aubinger bereits mit 2:0 führen können, wenn nicht sogar müssen. Beide Male war ein Eckball der Ausgangspunkt. Beim ersten Versuch verlängerte Matthias „Lufthoheit“ Danzer den Ball an den zweiten Pfosten, wo Hassan „heid lass ma uns Zeit“ Maleki den Ball nur noch über die Linie drücken musste, jedoch noch vom gegnerischen Torwart abgefangen wurde. Im zweiten Versuch war es wiederum Matthias „den mach ich dir normalerweise mit verbundenen Augen“ Danzer, der den Kopfball nicht im Kasten unterbringen konnte.
Das Spiel wirkte auf beiden Seiten etwas zerfahren. Der glitschige Untergrund und Ball trugen auch dazu bei, dass es keine nennenswerten Torchancen auf beiden Seiten mehr gab. Zu erwähnen bleibt noch eine sensationelle Grätsche von Flo „was der Ugur kann, kann ich schon lange“ Jungwirth, die verhinderte, dass es noch zu einer gefährlichen Torchance für die Untermenzinger kam.
Zum Pausentee schwelgten dann die Aubinger in Erinnerungen aus vergangenen Tagen der E- und F-Jugend, wo an dieser Stelle nun warmer Tee von fleißigen Spielermüttern serviert werden würde.
Ohne Tee ging es dann in die zweite Halbzeit, in der man sich dann nach rund 60 Minuten für das bisherige Spiel belohnte. Eine starke Kombination über drei Spieler landete am Ende beim zuvor eingewechselten Jan „SBKS“ Vorholt, der keine Mühe hatte freistehend ins Tor einzuschieben. An dieser Stelle sei noch gesagt, dass es für den nicht fachkundigen Zuschauer so ausgeschaut haben kann, als hätten drei Leute in Folge den Ball nicht richtig getroffen und am Ende ist er durch Zufall im Netz gelandet. Der Jubel war groß, doch leider fing man sich zwei Minuten später bereits den Ausgleich ein. Ein gegnerischer Schlenzer wurde immer länger und länger und schlug nahezu unhaltbar für Mustafa „Robocop“ Tastemir im Kreuzeck ein. Auch hier kann es sein, dass die Wahrnehmung von außen etwas anders gewesen ist…J
Auch das war kein Problem, denn keine zehn Minuten später vollstreckte Jan „SBKS“ Vorholt wieder eiskalt vor dem Tor. Das wäre wohl auch das verdiente Endergebnis gewesen, jedoch wollte man kurz vor Schluss die früheren Tage des FC Barcelona kopieren und versuchte sich spielerisch hinten raus zu lösen, was leicht misslang. So gelang den Untermenzingern noch der späte Ausgleich, der dann auch der Schlusspunkt der Partie war. Es war seit sehr langer Zeit der erste Punktgewinn gegen den SV Untermenzing, jedoch wäre mehr drin gewesen.
Wer sich noch fragt was dieses „SBKS“ zu bedeuten, der sollte jetzt gut aufpassen. Es handelt sich hierbei um das sogenannte „Schienbeinkantensyndrom“, welches bei dem Aubinger Torjäger festgestellt wurde und es gar nicht klar war, ob er spielen kann. Erste Anfragen aus der Mannschaft kamen bereits wie genau man so etwas bekommt bzw welcher Arzt das diagnostizieren kann. Denn der eine oder andere würde auch gerne mal einen Doppelpack schießen.

Das nächste Spiel bestreiten die Aubinger als amtierender Tabellenführer am 10.05. um 20 Uhr beim TSV Neuried. Bei hoffentlich schönerem Wetter freuen sich die alten Herren wieder über zahlreiche Unterstützer. Vielleicht wird bis dahin bei dem ein oder anderen noch SBKS festgestellt und es kann ein Torfestival werden.

Manu „Wortakrobat“ Helmbrecht

[/fusion_text][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

#letzte spielberichte

SVA APP DOWNLOADEN!