Karatas-Team wieder in der Erfolgsspur

Nachdem man nach einer starken Halbzeit im Nachholderby gegen die TSG Pasing noch den Sieg herschenkte (1:1), waren gegen den FC Anadolu Bayern II nach vier sieglosen Partie drei Punkte gefordert. Bei sommerlichen Temperaturen waren die Aubinger auf dem heimischen Hauptplatz spielbestimmend und nutzten die großen Lücken der Gästeabwehr in

Karatas-Team wieder in der Erfolgsspur2018-05-02T14:36:06+00:00

Deutliche Heimniederlage gegen Berg

Überraschend deutlich und auch verdient hat Aubing das Heimspiel gegen Berg verloren. Es waren 90 Minuten, in denen den Aubingern kaum etwas gelingen wollte. Zudem reihten sich Missverständnisse, Slapstick-Einlagen und auch Pech aneinander, so dass gegen gut aufgelegte Berger nichts zu holen war. Lediglich die ersten zehn Minuten waren aus

Deutliche Heimniederlage gegen Berg2018-05-02T14:34:31+00:00

OLDIE HELMBRECHT’S DOPPELPACK

Sommer, Sonne, Helmbrecht. Dezent sommerliche Temperaturen machten das Zuschauen am Aubinger Sportplatz heute nicht gerade angenehm. Hinzu kam dann ein Spiel, welches nicht wirklich als hochkarätig bezeichnet werden kann. Das Spiel war phasenweise sehr zäh und zerfahren, die Gäste überfordert und auf Spielzertstörung aus. Aubing fiel lange Zeit nichts ein,

OLDIE HELMBRECHT’S DOPPELPACK2018-04-22T21:47:32+00:00

DÄMPFER IM SPITZENSPIEL GEGEN GARMISCH

Der SV Aubing zieht im Spitzenspiel der Bezirksliga Süd den Kürzeren. Vor stimmungsvoller Rekordkulisse unterlagen die Grün-Weißen einer abgeklärten Truppe aus Garmisch-Partenkirchen am Ende mit 1:4. Die Niederlage war insgesamt verdient, fiel aber wohl um ein Tor zu hoch aus. Aubing begann die Partie sehr engagiert und präsent. Dass Garmisch-Torjäger

DÄMPFER IM SPITZENSPIEL GEGEN GARMISCH2018-04-16T09:45:49+00:00

Geiler Dreier, Ostereier!

Großer Jubel in Aubing! Der SVA konnte in Fürstenfeldbruck einen Arbeitssieg einfahren, der letztlich verdient war, mehrmals aber auch wackelte. Dabei hatten die Aubinger souverän und abgeklärt begonnen. Das frühe Tor durch Patrick Ochsendorf spielte den Aubingern zusätzlich in die Karten. Anschließend lief der Ball recht gut durch die Aubinger

Geiler Dreier, Ostereier!2018-04-07T21:38:43+00:00

Siegesserie gerissen!

Die Zweite muss nach einer 0:1-Niederlage gegen MTV 1879 das Ende seiner Siegesserie hinnehmen. Auf einem Platz, der mehr einer Pferdekoppel als einem Fußballplatz glich, war es von beiden Seiten ein schwaches Spiel. Da sich die Gastgeber lediglich auf hohe Bälle und Standards konzentrieren wollten, ließen sie kurzerhand ihre zweite

Siegesserie gerissen!2018-04-07T21:32:57+00:00

Volle Punktzahl ins Osternest

Oldie Helmbrecht krönt sich zum Mann des Spiels. Und was war das denn für ein Spiel?! Der SV Aubing erzwingt in der Nachspielzeit einen 3:2-Sieg über Oberalting und bereitet damit sich und seinen Anhängern ein schönes Osterfest. Die Aubinger hatten sich für ihr erstes Heimspiel im Jahre 2018 jede Menge

Volle Punktzahl ins Osternest2018-03-31T19:26:51+00:00

Vier Eier für drei Punkte!

Und wieder ein Sieg! Unsere Zwoate hat auch das dritte Spiel der Rückrunde gewinnen können. Gegen die Zweitvertretung des SV Pullach, die jedoch mit Bayernliga-Akteuren verstärkt wurden, war man von Anfang an konzentriert bei der Sache. Man verpasste es jedoch, das Spiel noch vor der Pause für sich zu entscheiden.

Vier Eier für drei Punkte!2018-03-31T18:58:35+00:00

Niederlage beim HSV macht Lust auf mehr!

Herakles SV - SV Aubing 1:0 (1:0) Aubing patzt zum Auftakt des Kalenderjahres auswärts beim HSV. Damit setzte es nach einer fulminanten Siegesserie erstmals seit September vergangenen Jahres wieder eine Niederlage. Die Griechen verstanden es, den Aubingern auf engem Kunstrasen im ersten Spielabschnitt den Schneid abzukaufen. Vor allem im Spiel

Niederlage beim HSV macht Lust auf mehr!2018-03-27T17:20:58+00:00

Reserve mit Ausrufezeichen in Germering

Die Aubinger Reserve ist weiterhin gut in Form und konnte auch die zweite Rückrundenpartie beim SV Germering souverän mit 7:2 für sich entscheiden. Im engen Käfig der Gastgeber war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet. Treu nach dem Motto „Jeder darf einmal“ konnten sich auch sieben verschiedene Spieler in die

Reserve mit Ausrufezeichen in Germering2018-03-25T18:55:27+00:00