magnify
Home Spielberichte 1. Mannschaft 1. Mannschaft: Spektakel in Aubing
formats

1. Mannschaft: Spektakel in Aubing

SV Aubing – Lenggrieser SC 5:5 (0:3)

Was für ein Spektakel in Aubing! Am Ende rettete der SV Aubing trotz zwischenzeitlichen 0:3- und 2:4-Rückständen noch einen Punkt im Spiel gegen Lenggries. Für die Zuschauer war alles geboten an diesem Nachmittag. Es begann mit einer liebevollen Fähnchen-Choreografie des Aubinger Anhangs. Bei schönem Wetter legte die Heimelf dann auch gleich engagiert los, erspielte sich im Vergleich zu den Vorwochen endlich wieder Chancen. Die Tore aber erzielten die Gäste, nämlich in der 12. Minute nach individuellem Abwehrfehler, nach 17 Minuten per Elfmeter und nach 35 Minuten in eine Aubinger Druckphase hinein. Ein 0:3 zu Pause, das wirklich nicht nötig gewesen wäre. Entsprechend entschlossen kamen die Aubinger aus der Kabine. Manuel Helmbrechts Treffer zum 1:3 (53. Minute) leitete schließlich die Wende ein. Endlich gelang es den Aubingern, die gefährlichen Lenggrieser in der eigenen Hälfte einzuschnüren. Tim Görlitz verkürzte nach 62 Minuten auf 2:3. Doch nur drei Minuten später stellte Lenggries nach einem Konter den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Doch Aubing war einfach nicht zu brechen, drückte weiter. Dani Koch brachte seine Mannschaft in der 73. Minute wieder auf 3:4 heran. Und nach 75 Minuten war es dann soweit: Aubing konnte ausgleichen! Maximilian Schwahn markierte das 4:4. Als Tim Görlitz in der 83. Minute zum 5:4 traf, konnte man den Aubinger Jubel wahrscheinlich bis nach Lenggries hören. Die Gäste aber hatten etwas gegen dieses geniale Aubinger Happy End und kamen noch zum 5:5-Ausgleich. Wem nützt nun dieser Punkt? – Für einen kleinen Moment lang war diese Frage gleichgültig, denn in solchen Spielen ist der Sieger: Der Fußballsport!

sven eggers

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für 1. Mannschaft: Spektakel in Aubing  comments