magnify
Home Spielberichte Jugend A-Junioren: SV Aubing – FC Stern München 2:0 (0:0)
formats

A-Junioren: SV Aubing – FC Stern München 2:0 (0:0)

Gespenster!
A-Junioren: SV Aubing – FC Stern München  2:0 (0:0)

Niklas Volke erlöste in der 70. Minute mit seinem Tor zur längst überfälligen 1:0 Führung nicht nur seine schon etwas nervös wirkenden Mannschaftskameraden. Er vertrieb auch das seit einigen Spielen über ihn schwebende „Gespenst“ der vielfach leichtfertig vergebenen Torchancen.
Der zierliche technisch hochversierte Aubinger Mittelfeldmotor wechselte diese Saison aus schulischen Gründen vom Landesligisten SpVgg Landshut an die Kronwinklerstrasse.
Gut so. Denn hier trifft er mit Tassos Kamtsiklis auf einen Trainer, der auch mit sensiblen Spielertypen wie Nick hervorragend umgehen kann.
Mit etwas Geduld und guter Trainingsarbeit wird sich bald die letzte Verkrampftheit lösen lassen und das Gespenst verjagt sein.
Seit heute ist Nick in seiner neuen Mannschaft wohl endgültig angekommen. Mit seiner umtriebigen Quirligkeit brachte er mit seiner Einwechselung zur zweiten Spielhälfte viel frischen Wind in die grün-weissen Angriffsbemühungen und sein Team letztendlich auch auf die Siegerstrasse.
Man hätte diese Partie schon weit früher für sich entscheiden können. Nein, eigentlich müssen.
Die sehr defensiv eingestellten und mit nur einem Stürmer agierenden Gäste von der Feldbergstrasse konnten während der gesamten Spielzeit eigentlich keine einzige echte Tormöglichkeit für sich verbuchen.
Das spielerische Übergewicht lag ganz klar auf den Seiten der Hausherren, nur konnte aus der Vielzahl von besten Einschussmöglichkeiten keine Einzige zu etwas faktisch Zählbarem verwertet werden. Geradezu gespenstisch fahrlässig vergab man eine gute Tormöglichkeit nach der anderen.
Aus dem anvisierten Pflichtsieg schien so eine unnötig lange, aber dennoch spannende Nullnummer zu werden.
Bis eben zur 70. Minute: Da setzte sich Nick Volke über das rechte Halbfeld zweikampfstark durch und vollendete aus sechs Metern unhaltbar ins lange Eck. Minuten vorher scheiterte er mit genau derselben Aktion aus ähnlicher Position noch am gegnerischen Schlussmann. Der Bann der bösen Geister war damit endlich gebrochen.
Vier Minuten später bediente von der Aubinger linken Aussenbahn aus Leon Isufi seinen über die ganze Spielzeit im Sturmzentrum schwer rackernden Mittelstürmer Jasco Alispahic schulbuchmäßig mit einem präzisem Querpass in die Strafraummitte. Mühelos verwandelte der Aubinger Sturmtank und schob den Ball aus acht Metern am diesmal zu spät kommenden Torwart vorbei ins verlassene Tor. Beide Akteure krönten mit dieser gelungenen Kombination ihre durchwegs guten Leistungen.
In der verbleibenden Viertelstunde konnte man noch einige erfolgversprechende Angriffe auf das gegnerische Tor vortragen, blieb aber ohne weiteren Erfolg.

Eigentlich ein gutes und sicher geführtes Spiel der Aubinger A-Junioren, wenn die mangelnde Verwertung vieler Torchancen einem nicht so ins Auge fallen würde.
Trotzdem ein schöner und achtbarer Erfolg. Man rangiert derzeit auf dem 2. Tabellenplatz.
Aber zum kommenden Spitzenspiel beim Tabellennachbarn ASV Dachau wird man vor dem Tor wesentlich konzentrierter auftreten müssen.
Wie sich Sorglosigkeiten rächen können, hat man bei der unnötigen Niederlage beim SC Kirchheim schon erlebt, als man eine 1:2 Führung innerhalb von Minuten verspielte.

Zum Einsatz kamen:
Julian Oudotte, Korbinian Jund, Muhammed Tosun, Michael Bachhuber, Henrik Eichner, Samuel Binchima, Leon Isufi, Alexander Berg, Jasmin Alispahic, Onur Doenmez, Benwinde Manessim,

Felix Dahm ET, Avino Husein-Ali, Clement Ediba > 80 Min. , Benedikt Mueller > 75 Min. , Antoine Nast > 82 Min. , Niklas Volke > 46 Min.

niklas-volke

dsc_6317

dsc_5998

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für A-Junioren: SV Aubing – FC Stern München 2:0 (0:0)  comments