magnify
Home Spielberichte 1. Mannschaft 1. Mannschaft: Da wär mehr drin gewesen
formats

1. Mannschaft: Da wär mehr drin gewesen

SV Planegg – SV Aubing 2:2 (1:1)

Auf den ersten Blick verkehrte Fußballwelt in Planegg: Der SV Aubing hatte dem Tabellenführer trotz zweifachen Rückstandes soeben ein Unentschieden abgerungen, allerdings waren es die Aubinger, die am Ende enttäuscht zu Boden sanken, während die Heimmannschaft ausgelassen jubelte. In der Tat war für Aubing mehr möglich gewesen. Doch der Reihe nach: Aubing kam recht gut in die Partie, verlor dann aber mit zunehmender Spieldauer den Faden. In die beste Planegger Phase hinein fiel dann auch das 1:0 für die Hausherren. Dann aber fing sich der SV Aubing wieder und kam durch Dani Koch noch vor der Halbzeit zum Ausgleich. Die zweite Hälfte des Spiel gehörte dann ganz und gar dem SV Aubing. Die Planegger Abwehr wurde nun immer wieder gefordert. Das Tor aber fiel auf der anderen Seite. Der zuweilen recht sonderbar agierende Schiedsrichter verlegte ein Foulspiel um einen einen Meter – in den Aubinger Strafraum hinein. Elfmeter! Die Chance zur Führung ließ sich Planegg nicht nehmen. Nach einer Hinausstellung gegen die Heimelf verstärkte sich der Aubinger Druck weiter und weiter. Dani Kochs Elfmetertor sorgte für den Ausgleich. Weiteres Aubinger Anrennen in den Schlussminuten war zwar sehenswert, brachte aber nichts ein.

sven eggers

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für 1. Mannschaft: Da wär mehr drin gewesen  comments